Ein großes Land, eine große Seele, eine große Liebe…

Um Südafrika als Land zu erfassen, zu erschließen, im Ganzen erfahren zu können, dazu reicht ein Leben nicht.

Vielleicht – ist das auch gut so, denn so bewahrt es sich viele wunderbare kleine Geheimnisse und eine ungebrochene Sehnsucht, die es zu dem macht, was es ist:

Faszination pur!

Südafrika (Katrin Linke - Fotolia.com)

Ernest Hemingway – seine Liebe, seine Portion Wahnsinn, sein Brennen haben mir ein anderes Bild aufgezeigt, als ich es bis dato aus „klassischen“ Reiseführern kannte, und ich war bereit, mich darauf einzulassen.

Heute weiß ich, dass es unmöglich ist, einen Bericht ÜBER Südafrika zu schreiben, man kann es nur FÜR Südafrika – als Dankeschön und mit tiefem Respekt für all das, was es an Eindrücken, Facetten und Geschichten bereithält.

  • Ich wäre gerne ein Vogel – um das einmalige Panorama der imposanten, wildbizarren Felsen im Wechselspiel mit den weißen Stränden vollends aufnehmen zu können.
  • Ich wäre gerne ein Einheimischer – um zu wissen, mit welchen Augen sie uns „Eindringlinge“ wirklich sehen.
  • Ich wäre gerne ein Dassie – um einfach nur faul in der Sonne liegen zu können, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen.
  • Ich wäre gerne eine Bettdecke – unter der man Träume immer weiter träumen, festhalten kann.
  • Ich wäre gerne ein Elefant – damit ein „dickes Fell“ und eine sensible Seele kein Widerspruch ist.

Südafrika begeistert mit großer Vielfältigkeit und Leidenschaft, ein Stück davon hole ich mir jetzt für heute Abend nach Hause: Weißwein aus Constantia.

In diesem Sinne „perlige“ Grüße,
Eure Stephanie

1 Kommentar zu „Ein großes Land, eine große Seele, eine große Liebe…“

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Logbuch
Vielen herzlichen Dank für die tolle Zeit an Bord.